Drucken
Schwierigkeit
leicht
Zeit
60

Ein Klassiker der mühlviertler Küche - Leinölerdäpfel. Sowohl als vegetarische Hauptspeise als auch Beilage ein Hit. Unser Rezept haben wir mit geschmortem Wurzelgemüse verfeinert. 

Zubereitung

Heize das Backrohr auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vor. Während das Backroh vorheizt kannst du Wurzelgemüse schälen, von den Enden befreien und in Stifte schneiden. Anschließend die Fenchelsamen in einem Mörser leicht zerdrücken, sodass sie aufknacken und das Aroma sich entfalten kann. Alternativ mit den Fingern verreiben.

Gemüse auf einem Backblech verteilen, mit Öl und Zitronensaft+ Schale beträufeln und mit den Gewürzen bestreuen. Ungeschälten Knoblauch mit dem Messerrücken flachdrücken und die ganzen Knoblauchzehen samt Schale zum Gemüse legen. Im vorgeheizten Rohr ca. 30 – 40 Minuten backen, bis es weich ist, aber nicht in den Händen zerfällt.

Währenddessen die Erdäpfel mit der Schale weich kochen, schälen und blättrig schneiden. Die Erdäpfel dann mit heißer Milch zu einem dickem Brei verrühren, mit Schlagobers verfeinern (oder Sauerrahm), und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss das wertvolle Leinöl unterrühren und gemeinsam mit dem Ofengemüse servieren.

Zutaten für 4 Personen


1 kg Erdäpfel
200 ml Milch
100 ml Schlagobers (oder Sauerrahm)
2 EL Leinöl (je nach Geschmack auch mehr)
Geschmorrtes Wurzelgemüse
500 g Wurzelgemüse (Sellerie, Karotte, Petersilwurzen, Pastinaken...) (je nach Geschmack)
1 TL Fenchelsamen (auf Anfrage im Online-Bioladen erhältlich)
2 Stk. Knoblauchzehe(n) (mit Schale)
1/2 EL Zitronensaft
Zitronenschale
2 EL Olivenöl
Kräuter nach Belieben (Thymian, Quendel, Basilikum, …)
Salz
Pfeffer