Artikel aus Merkliste löschen?

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel aus der Merkliste löschen möchten?

Einkaufsliste
Merkliste
Einkaufsliste
Merkliste
loading...
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch Nutzung unserer Webseite und Dienstleisungen stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden.

Trockenfrüchte von Obstweide

aus dem schönen Steyrtal in Waldneukirchen

10.01.2022

Der Biohof der Familie Schallauer / Ledermüller befindet sich in Waldneukirchen und liegt inmitten von ca. 3,5 ha Streuobstwiesen auf denen rund 700 verschiedene Obstbäume wachsen.

Neben zahlreichen Apfelbäumen gedeihen im Steyrtal auch Birnen-, Zwetschken-, und Walnussbäume prächtig, welche zum Großteil unter der Marke Obstweide zu leckerem Dörrobst verarbeitet werden. Der Rest bleibt unverarbeitet oder wird zu feinem Most gepresst.

Die Familie verrät: Die Konservierung durch Trocknen ist eine uralte und bestens erprobte Methode, bei welcher viele wertvolle Inhaltsstoffe des Obstes erhalten bleiben. Getrocknete Früchte eigenen sich ideal zum Knabbern oder als Energielieferant zwischendurch - zum Beispiel in der Schule, im Büro oder beim Sport.


Im Kreislauf mit der Natur

Wie in unserer eigenen Landwirtschaft, steht das Arbeiten mit der Natur auch bei Obstweide an erster Stelle. Seit mehr als 25 Jahren wird der Hof als Bio-Betrieb mit den höchsten Bio-Austria Standards bewirtschaftet. Das bedeutet, dass am Hof der Familie höhere Bio-Standards als von der EU vorgeschrieben gelten - nämlich die der Bio-Austria. Mehr zu den Standards der Bio-Austria Mitglieder findest du hier.

Die naturnahe Bewirtschaftung und die Erhaltung der Streuobstwiese sind der Familie ein großes Anliegen. Die Streuobstwiesen des Biohofs werden übrigens von eigenen Schafen beweidet, wodurch sich auch der Markenname „Obstweide“ ableitet. Der Mist der Schafe wird als Dünger auf die Streuobstwiesen ausgebracht, womit der natürliche Kreislauf komplett ist.


Erhalt der Artenvielfalt

Wie bei all unseren Bio-Partnern, spielt auch der Erhalt der Artenvielfalt am Biohof eine große Rolle. Um die Artenvielfalt zu fördern, wurden neben der Streuobstwiese auch Wildsträucher, Hecken und ein Teich angelegt. Seit einigen Jahren freuen sich die Obstbäume, Wildsträucher und Hecken über besonders willkommenen Besuch. Einige Bienenvölker eines befreundeten Imkers sorgen für eine verlässliche Bestäubung und produzieren zudem auch ausgezeichneten Honig.

Regionale Bio-Partner

Familie Schallauer / Ledermüller versorgt mit ihren regionalen Obstweide-Produkten nicht nur unseren Bio-Frischmarkt, sondern seit 2019 auch unsere Biokisten-Kunden. Neben Walnuss-Knusperwürfeln, Birnenspalten und Apfelringen wird bei Familie Schallauer ständig an neuen Ideen gearbeitet – man darf gespannt sein!



Beliebte Beiträge

  • Mühlviertler Tofu vom Ackerlhof

    Wenn Mühlviertel und Tofu aufeinandertreffen,...

    Ansehen

  • Biohof Artner

    Raimund Artner hat sich mit voller Leidenschaft de...

    Ansehen

  • Biohof Holzer

    Der chinesische Senfkohl, wie der Pak Choi noch ge...

    Ansehen