Artikel aus Merkliste löschen?

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel aus der Merkliste löschen möchten?

Einkaufsliste
Merkliste
Einkaufsliste
Merkliste
loading...
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch Nutzung unserer Webseite und Dienstleisungen stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden.

Sommer, Sonne, Sonnenenergie

Wie wir am Biohof die Sonne nutzen


Die Sonne verwöhnt uns derzeit mit vielen Stunden Sonnenschein und unsere Photovoltaik- Anlagen freuen sich über die solaren Einträge! Gesamt wurden die Anlagen am Betriebsgebäude und in der Landwirtschaft auf eine Gesamtleistung von rund 200 kWp (Kilowatt Peak) aufgerüstet.


Ca. 95 % der Sonnenenergie können wir selbst verbrauchen

Der eigene Sonnenstrom deckt einen Großteil der benötigten Energie im Betrieb, versorgt unsere Gemüsekühlung mit Strom, lädt E-Fahrzeuge und in der Landwirtschaft kann die Bewässerung fast ausschließlich mit der Kraft der Sonne betrieben werden.
 


Eine gute Sache: wenn der größte Energieeintrag durch die Sonne erfolgt, haben wir auch im Betrieb den größten Bedarf – es ist damit möglich, dass wir ohne Speicher rund 95 % der Sonnenenergie unmittelbar verwerten können! Strom, der darüber hinaus noch benötigt wird, kommt als Ökostrom von revitalisierten Wasserkraftwerken aus Österreich
 

Neue Technologien auf dem Prüfstand

Im Rahmen des Projekts "Zero Logistics" gefördert vom Klima- und Energiefonds und  in Zusammenarbeit mit der iLog Integrated Logistic, Energie Ingenieure Consulting, Produktbloks, Consistix, Voltia, der Johannes Kepler Universität und dem Austrian Institute of Technology haben wir Möglichkeiten für eine emissionsfreie Logistik für die Biokiste geprüft und das Konzept für die Zukunft erarbeitet. Es wurden die Transportwege per GPS analysiert und mehere Elektro-Busse für die Biokisten-Auslieferung getestet.


DI Lorenz Köll, Projektpartner erzählt dazu: "In der ersten Phase des Projekts wurde bereits die komplette Biokisten-Auslieferung vermessen und in der aktuellen zweiten Phase testet der Biohof nun die möglichen E-Busse und lässt den Praxiseinsatz durch uns betreuen. Wir arbeiten gemeinsam mit dem Biohof Achleitner auf das Ziel hin, die Biokiste komplett emissionslos zuzustellen".

Was für den reinen Pakettransport heutzutage eine Routineaufgabe ist, stellt für einen Kühltransporter wie wir ihn für die Biokisten Auslieferung benötigen, aufgrund des höheren Energieverbrauchs und der damit verbundenen deutlich geringeren KM-Leistung, eine echte Herausforderung dar. Außerdem war bis dato einfach keine CO2-neutrale Kühleinheit verfügbar!
 

Lieferung CO2-neutral und emissionsfrei?

Im April 2021 war es soweit. Dank einem gekühlten und elektrisch angetriebenen Zustellfahrzeug (Prototyp) mit einer Weltneuheit, nämlich einer Transportkältetechnik mit natürlichen Kältemitteln ohne Treibhauseffekt, können wir nun erste Lieferungen CO2 neutral liefern. Den Strom für unsere Fahrzeuge liefert zudem unsere hofeigene Photovoltaik-Anlage.



Dank des gemeinsamen Zero-Emission-Projektes haben wir bereits viel geschafft und lieferten bereits 2 Monate im Testbetrieb unsere Biokisten in Eferding und Umgebung sowie in Linz zum Lastenrad-Partner "Ger.Rad" mit dem Prototyp aus.
Ab Herbst soll dann auch endlich unserer erster, eigener Elektro-Bus mit Biohof-Branding fix seinen Einsatz bei uns antreten.


Klar bleibt für uns: biologisch, so regional wie möglich und am besten auch so ökologisch wie möglich! Wir sind auf einem guten Weg dahin...


Beliebte Beiträge

  • Müll sparen mit der Biokiste

    Wir sind stets darum bemüht, die Verpackung i...

    Ansehen

  • Die Sommerkiste ist zurück

    Die ideale Ergänzung wenn du einen eigenen Ga...

    Ansehen

  • Der erste Salat am Biohof

    Bereits 30.000 Salatpflanzen werden Ende J&au...

    Ansehen