Artikel aus Merkliste löschen?

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel aus der Merkliste löschen möchten?

Einkaufsliste
Merkliste
Einkaufsliste
Merkliste
loading...
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch Nutzung unserer Webseite und Dienstleisungen stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden.

vielö Biokosmetik

Wenn Design und Innovation zusammenfinden...




Am Anfang war die Idee...

In einem Gespräch mit einem befreundeten Unternehmer, erfuhren Christian Pauzenberger und Alexander Daspersgruber (2017), dass die Bio-Molke, die in einem oberösterreichischen Traditionsbetrieb bei der Käseproduktion anfällt, keine weitere Verwendung erfährt.
 
Molke war den Beiden von wohltuenden Molkebädern bereits als hautberuhigender, milder und besonders hautpflegender Rohstoff ein Begriff. Dass dieses hochwertige Produkt also ein reines Abfallprodukt bleiben sollte, wollten die Beiden nicht hinnehmen und nach etlichen Monaten Recherchen und Gesprächen mit Partnern und Experten wurde 2017 „vielö“ gegründet wurde. Es folgten ca. 14 Monaten Produktentwicklung. Das Ergebnis? Eine nachhaltige, regional produzierte, hochwertige und besonders wohltuende zertifizierte Bio-Haut- und Körperpflege.

 

Garantierte Biokosmetik

Bei vielö handelt es sich nicht nur um Naturkosmetik, sondern um zertifizierte österreichische Biokosmetik, was durch die Austria Bio Garantie sichergestellt wird. Die in allen Produkten enthaltene Biomolke und die sulfat-freie Herstellung machen die Produkte speziell auch für trockene und empfindliche Haut so empfehlenswert.

Aktuell umfasst das Sortiment von vielö 7 verschiedene Körperpflegeprodukte, die gut eine tägliche Haut- und Körperpflegeroutine abdecken. In den nächsten Monaten ist außerdem geplant, eine Gesichtspflegelinie auf den Markt zu bringen, bei der ebenfalls kompromisslos die gewohnten Prinzipien von Qualität, Transparenz, Regionalität und Nachhaltigkeit verfolgt werden. 




Designed & made in Austria

Bei vielö wird nach einem Regionalitätsprinzip gearbeitet, das heißt alle Partner kommen aus Österreich. Begründet wird diese Entscheidung ganz einfach mit einem Nachhaltigkeitsgedanken und der Freude an regionaler Zusammenarbeit, dies jedoch niemals auf Kosten der Qualität. Bei vielö nimmt man bewusst etwas höhere Herstellungskosten im Sinne der Nachhaltigkeit in Kauf und ist überzeugt, dass dies eine vernünftigere, natürlichere sowie nachhaltigere Art des Wirtschaftens ist. Die Produktion erfolgt deshalb in Salzburg.  Um Nährstoffe der Molke zu erhalten und sie so natürlich wie möglich verarbeiten zu können, wird sie in flüssiger Form veredelt. Das heißt, es bedarf einer sehr guten Abstimmung, kurzen Lieferketten und Rädern, die reibungslos ineinandergreifen und es dabei von Vorteil, wenn man jeden seiner Partner auch persönlich schätzt und jederzeit auch vor Ort besuchen kann. 

Da es sich bei der Molke, die als Grundlage für sämtliche vielö Produkte dient, um ein Nebenprodukt der Käseherstellung handelt ist, setzt sich vielö somit auch ganz generell für einen verantwortungsvollen Umgang mit wertvollen, natürlichen Ressourcen ein und zeigt, dass auch in der Kosmetikindustrie, die ansonsten nicht gerade für Transparenz und Nachhaltigkeit bekannt ist, eine kreislaufwirtschaftsinspirierte und nachhaltige Art der Wirtschaftens möglich ist. 




#nachgefragt: Bio-Partner im Gespräch

Warum seid ihr von Bio überzeugt?
"Weil wir denken, dass es in Sachen natürliche Qualität einfach die hochwertigste Güteklasse ist und weil gerade die Kosmetikindustrie voll ist von Greenwashing und die KonsumentInnen durch all die unterschiedlichen privaten Siegel und übertriebenen Werbeversprechen in die Irre geführt werden. Da ist der einzige gesetzliche Qualitätsstandard für Biokosmetik und das Siegel der Austria Bio Garantie einfach ein Hafen der Transparenz, wo sich der Kunde darauf verlassen kann, dass er tatsächlich das bekommt was er/sie erwartet, nämlich hochwertigste Bioqualität. Das ist bei Naturkosmetiksiegeln, die oftmals privatrechtlich etabliert wurden, nicht der Fall. Daher haben wir uns für Bio entschieden."

 

 


Persönlicher Favorit unter der eigenen Produktpalette?
"Das ist ganz schwierig, weil wir bis auf den Conditioner tatsächlich auch all unsere Produkte verwenden. Wir sind aber große Fans unserer Rinse-off Produkte, also der sulfatfreien Waschprodukte wie Hand Wash, Duschgel, Shampoo und Body Scrub, weil diese sehr sanft reinigen aber gleichzeitig auch pflegen und das ist für eher trockene Haut ganzjährig eine große Erleichterung und macht die Anwendung so angenehm."

 

Persönlicher Tipp rund um Pflege mit Naturkosmetik?
"Kosmetik und Kosmetikwerbung immer kritisch hinterfragen, das gilt auch für Naturkosmetik. Immer bei den Inhaltsstoffen/INCI schauen, ob sich etwas verbirgt mit „Sulfo“, dann weiß man, dass es ein sulfatbasiertes Produkt ist, was unserer Meinung nach eine sehr konventionelle Produktionsart kennzeichnet und nicht für hohe Qualität, schon gar nicht für Bioqualität steht. 


Beliebte Beiträge

  • Biohof Holzer

    Der chinesische Senfkohl, wie der Pak Choi noch ge...

    Ansehen

  • Ackerlhof

    100% gentechnikfreie Bio-Sojabohnen, gewachsen auf...

    Ansehen

  • Biohof Artner

    Raimund Artner hat sich mit voller Leidenschaft de...

    Ansehen