Artikel aus Merkliste löschen?

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel aus der Merkliste löschen möchten?

Einkaufsliste
Merkliste
Einkaufsliste
Merkliste
loading...
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch Nutzung unserer Webseite und Dienstleisungen stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden.

Integratives Arbeiten am Biohof

Vielfalt und Gemeinschaft


Seit März bereichern Florian, nochmal Florian, Alex, Kurt und Gresa vom Institut Hartheim den Biohof Achleitner. Von Montag bis Donnerstag unterstützen sie vormittags tatkräftig und voller Freude unser Team. Sie schneiden Gemüse, entkernen Obst für Marmeladen und etikettieren die Hausg‘mocht-Gerichte von Birgit Achleitner. 

Gresa ist u.a. „Geschirrbeauftragte.“ Sie sieht sofort, wenn mal auf einem Tisch ein Glas zurückbleibt. In ihrer Freizeit trifft sie gerne Freunde. Kurt ist ein Perfektionist. Er klebt am liebsten Etiketten ... und das ganz genau. In seiner Freizeit macht er gerne Urlaub. Im Moment ist er gerade in Griechenland. Florian B. arbeitet am liebsten mit Obst und Gemüse. Sein Lieblingsobst sind Ribiseln. Während der Arbeit stellt er sich Fragen wie „Passt Kürbiskernöl eigentlich zu Knoblauch?“ ... und er liebt das Mittagessen am Biohof. In seiner Freizeit schaut er gerne Manga-Serien. Florian R. ist mit seinen 18 Jahren der jüngste im Bunde. Er klebt gerne Etiketten auf - mit einem genialen Hilfsmittel, das Fachsozialbetreuerin Dominique „Niki“ Öhlinger entworfen hat.  In seiner Freizeit schaut er gerne spaßige Animationen wie „Hotel Transsilvanien“. Alexander fädelt liebend gern die Gummiringerl bei den Etiketten ein. Und er macht ordentliche Knoten - Knoten, die halten. Auch das Zwiebelschälen, das viele Menschen zum Weinen bringt, empfindet er als eine angenehme Tätigkeit. 

Ilse und Günter sind sich einig, dass die ausgeglichenen Hartheimer unser Team sehr entlasten und der Gemeinschaft am Biohof auch ansonsten gut tun, strahlen sie doch eine so positive Lebensfreude aus, die einfach ansteckend ist!


Im Bild links: Florian Ritzberger, Günter Achleitner, Franz Rauecker-Hofer, Gresa Gashi,  Florian Breitenbach, Dominique Öhlinger, Michael Schneeberger und Gerhard Lackner
 

Geschenkkisterl aus Holz und Handarbeit

Das Projekt "Integratives Arbeiten am Biohof Achleitner" ist nicht das einzige Projekt in Kooperation mit dem Institut Hartheim. Auch unsere besonderen Geschenkkistchen aus Holz werden in den Werkstätten des Instituts Hartheim (vorwiegend in Straßham und Eferding) für uns handgefertigt.
Die KlientInnen des Institutes stellen unter Förderung der „Fähigkeitsorientierten Aktivität“ ca. 300-400 Holzkisten für unseren Bio-Frischmarkt und den Vertrieb über die Biokiste her. Es werden Brettchen zugeschnitten, Logos eingebrannt und dann werden sie mit einer Lehre zusammengelegt, geleimt und geklammert. Eine Menge sorgfältiger Handarbeit steckt in jedem Kistchen.
 

Anlieferung der Holzkisten mit dem Lastenrad

„Sind die nächsten 20 Stück gemacht, so geht es mit dem umweltfreundlichen Fun 2 go-Rad mit Anhänger und selbstgemachtem Aufbau auf zur Übergabe am Biohof“, so Gerhard Lackner (Werkstättenleiter in Strassham). 25,8 km beträgt übrigens die Strecke zum Biohof und zurück zur Werkstatt in Straßham.
 


Menschlichkeit macht unser Leben lebenswerter. Menschlichkeit macht uns zu einer Gemeinschaft. Menschlichkeit ist das Feuer, das jede Gesellschaft wärmt. Menschlichkeit heißt auch, sein Gegenüber als Mitmensch wahrzunehmen, Gemeinsamkeiten wie Unterschiede anzuerkennen, und dann darüber zu reden. Weil man grundsätzlich den anderen als Menschen ernst nimmt.“  (Zitat: Bundespräsident Alexander Van der Bellen)

Beliebte Beiträge

  • Fenchel

    Life Radio Rezept #1

    Ansehen

  • Weihnachten im Schuhkarton

    Haben Sie heuer schon Ihren Schuhkarton gepackt?&n...

    Ansehen

  • Basisch Leben (statt Fasten)

    3 Wochen Basenreserven aufbauen und Säuren lo...

    Ansehen