Artikel aus Merkliste löschen?

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel aus der Merkliste löschen möchten?

Einkaufsliste
Merkliste
Einkaufsliste
Merkliste
loading...
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch Nutzung unserer Webseite und Dienstleisungen stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden.

Vegane süße Ostereier

ohne Zucker

Schwierigkeit
leicht
Zeit
15 min. Gesamtzeit
Zutaten für Personen

Zutaten für 6 Personen


100 g Mandeln
50 g Cashewkerne
200 g Datteln
4 EL Backkakao
1 Prise Muskatnuss, gerieben
50 g Pistazien, gehackt
50 g Kokosraspeln
Zutaten auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Mandeln und Cashewkerne auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C 6–8 Minuten rösten. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und im Universal-Zerkleinerer mixen. Datteln grob hacken.

Nüsse mit den Datteln, 2 EL Kakaopulver und 1–2 Msp. Muskatnuss in einen Universal-Zerkleinerer geben. Unter Zugabe von 2–3 EL warmem Wasser fein zerkleinern. Masse mit den Händen zu ca. 20 walnussgroßen oder zu 12 größeren Ostereiern formen.

Ostereier kurz in kaltes Wasser tauchen und dann in Kakao, Pistazien und Kokosraspeln (Kurkuma, rote Rübenpulver, …)  wälzen und kaltstellen.

In einer gut verschließbaren Dose und kühl aufbewahrt halten sich die Ostereier mindestens 1 Woche.

Tipp: Die Ostereier sollen noch bunter werden?  Verwende zusätzlich Kurkuma, Rote Rübenpulver oder Spinatpulver zum Einfärben der Eier.

Ähnliche Rezepte

  • „Radi“-Salat a la Mama

    Schwierigkeit
    leicht
  • Gefüllte Bratäpfel

    Schwierigkeit
    leicht
  • Süßkartoffelbrownies

    Schwierigkeit
    leicht