Artikel aus Merkliste löschen?

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel aus der Merkliste löschen möchten?

Einkaufsliste
Merkliste
Einkaufsliste
Merkliste
loading...

Veganer Apfelkuchen

Knusprig, fruchtig und einfach himmlisch: unser selbstgebackener Apfelkuchen überzeugt nicht nur in Optik, sondern auch im Geschmack. Gleich ausprobieren!

 

Schwierigkeit
leicht
Zeit
120 min. Gesamtzeit
Zutaten für runde Springform

Zutaten für 1 runde Springform

Teig
300 g Mehl
1 EL Zucker
1 TL Salz
175 g Margarine  (kalt)
6 EL Wasser
Füllung
1500 g Äpfel
175 g Zucker
1 EL Mehl
1 Stk. Zitrone  (davon Saft und Schale)
1 Prise Muskatnuss
Zum Bestreichen
50 ml Pflanzendrink (Hafer, Soja, Mandel,...)
Zutaten zu meiner Biokiste hinzufügen

Zubereitung

Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben und mit Zucker und Salz vermischen. Die Margarine in Flöckchen dazugeben und alles mit den Fingern zu einer bröseligen Masse verarbeiten. Dann mit so viel eiskaltem Wasser verkneten, bis ein glatter, gut formbarer Mürbeteig entstanden ist. Den Teig in Folie wickeln und für ca. 30 Min. in den Kühlschrank legen.

Anschließend die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln und mit Zitronensaft beträufeln. Zucker, Mehl, Zitronenschale, Muskat und nach Belieben noch etwas Zimt in einer Schüssel vermischen und die Apfelspalten unterheben.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in zwei Hälften teilen. Eine davon ausrollen und eine Spring- oder Pieform damit auslegen. Die Äpfel darauf verteilen, in der Mitte etwas anhäufen. Den restlichen Teig ausrollen und ca. 1,5 cm breite Streifen ausrädern. Als Gitter über die Äpfel legen und an den Rändern gut andrücken. Den Teig mit der Pflanzenmilch bestreichen.

Im heißen Backrohr auf 180°C ca. 50- 60 Min. backen, bis die Gitterstreifen eine leichte Kruste haben.

Ähnliche Rezepte

  • Rote Rüben mit Chili-Kokosflocken

    Schwierigkeit
    leicht
  • Süßkartoffeln gefüllt mit Pilzen

    Schwierigkeit
    leicht
  • Sellerie meets Orange

    Schwierigkeit
    leicht