Artikel aus Merkliste löschen?

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel aus der Merkliste löschen möchten?

Einkaufsliste
Merkliste
Einkaufsliste
Merkliste
loading...
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch Nutzung unserer Webseite und Dienstleisungen stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden.

Frühlings-Spargeltarte

Wir lieben unseren heimischen Spargel vom eigenen Bauernhof. Du auch? Dann probiere doch einmal unserer Frühlings-Spargeltarte. 

Schwierigkeit
leicht
Zeit
50 min. Gesamtzeit
Zutaten für Personen

Zutaten für 4 Personen


1 Pkg. Blätterteig
1500 g Spargel (grün und/oder weiß) - ca. 20 Stangen
2 Stk. Schalotte
1 EL Olivenöl
150 g Schinken
150 g Crème fraîche
1 EL Senf
6 Stk. Ei(er)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer gemahlen
1 Tasse Kresse (zum Garnieren)
Zutaten zu meiner Biokiste hinzufügen

Zubereitung

Für die Spargeltarte mit Spiegelei eine Backform (ca. 30 x 25 cm) mit Backpapier belegen. Den Blätterteig ausrollen und das Blech damit belegen, einen Rand formen und den Teig kühl stellen.

Das untere, holzige Ende beim grünen und weißen Spargel abschneiden, den weißen Spargel schälen. Nun den grünen und weißen Spargel halbieren. Den Spargel in reichlich kochendem Salzwasser oder im Dampfgarer ca. 2 Min. blanchieren, abgießen, kalt abschrecken, abtropfen und abkühlen lassen.

Die Schalotten schälen und fein würfeln. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Schinken in Streifen schneiden. Die Schalotten und den Schinken kurz in einer Pfanne anbraten. Nun die Creme Fraiche mit dem Senf, Salz und Pfeffer glattrühren, den Schinken und die Schalotten untermischen und die Masse abschmecken.

Den Blätterteig mit der Creme Fraiche-Schinken-Mischung bestreichen und die grüne und weißen Spargelstangen als versetzte Quadrate auflegen. Die Tarte im Ofen ca. 20 Min. backen.

Herausnehmen, und jeweils ein Ei als Spiegelei auf jedes Spargelquadrat gleiten lassen. Die Tarte salzen, pfeffern und im Ofen noch ca. 5 Min. backen. Die Spargeltarte mit Spiegelei herausnehmen, mit Kresse oder gehackten Kräutern bestreuen und servieren.

"Nix wegwerfen"-Tipp: Die abgeschnittenen Enden zu einem Spargelfond kochen, in Schraubgläser füllen und für Suppen, Risotto, Saucen verwenden.

Ähnliche Rezepte

  • Pizzaschnecken mit Fenchel

    Schwierigkeit
    mittel
  • Rote Rüben Carpaccio

    Schwierigkeit
    leicht
  • Grünkohlnockerl mit Karotten-Orangensauce

    Schwierigkeit
    leicht