Artikel aus Merkliste löschen?

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel aus der Merkliste löschen möchten?

Einkaufsliste
Merkliste
Einkaufsliste
Merkliste
loading...
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch Nutzung unserer Webseite und Dienstleisungen stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden.

Spinatstrudel

Schwierigkeit
mittel
Zeit
90 min. Gesamtzeit
Zutaten für Personen

Zutaten für 4 Personen


125 g Butter
125 g Topfen
125 g Dinkelmehl
1 Msp. Salz
500 g Spinat (oder Mangold)
1 Stk. Zwiebel
2 Stk. Knoblauchzehe(n)
2 Stk. Tomaten
100 g Feta-Käse
100 g geriebener Parmesan
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
Zutaten auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Butter, Topfen, Mehl und Salz verkneten und den Teig im Kühlschrank ca. 1/2 Stunde rasten lassen. Backofen auf 180°C vorheizen. Den Spinat waschen und in einem heißen Topf kurz unter Rühren erhitzen bis er zusammenfällt. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Den Schafskäse zerbröseln, die Tomaten in Würfel schneiden. Dann den Spinat ausdrücken und die restlichen Zutaten untermischen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem Strudeltuch mit dem Nudelholz auswalken und am besten mit der Hand noch etwas ausziehen. Die Spinatmasse aufstreichen. Den Teig mithilfe des Strudeltuchs einrollen, mit einem verquirlten Ei bestreichen, ins vorgeheizte Rohr schieben und ca. 30 Minuten backen.

Tipp: Dazu passt ein Sauerrahm-Kräuterdip aus 1 Becher Sauerrahm (oder Joghurt) verrührt mit etwas Knoblauch, frischen Kräuter Salz und Pfeffer.

Ähnliche Rezepte

  • Sauerkrautstrudel

    Schwierigkeit
    leicht
  • Mangold-Filopäckchen mit Minz-Gurkensalat

    Schwierigkeit
    leicht
  • Blaukrautstrudel mit Maroni und Tofu

    Schwierigkeit
    mittel