Artikel aus Merkliste löschen?

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel aus der Merkliste löschen möchten?

Einkaufsliste
Merkliste
Einkaufsliste
Merkliste
loading...
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch Nutzung unserer Webseite und Dienstleisungen stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden.

Unsere Vision: 100% Bio

in Österreich

01.12.2021

Bio ist für uns mehr als eine Leidenschaft. Deshalb haben wir unser Ziel von Anfang an hochgesteckt. Unsere Vision: 100 % Bio in Österreich.

Aus dieser Vision sind auch unsere Biokisten entstanden. Die Idee von Günter und Ilse Achleitner ist es, kleinbäuerlichen Bio-Betrieben eine Vermarktungsplattform zu bieten und so Bio-Produkte für mehr Menschen in Österreich zugänglich zu machen. Aus dieser Grundidee ist 1999 unsere Biokiste entstanden, einer der ersten Lieferservice für Obst- und Gemüse mit dem wir mittlerweile zahlreiche Kunden in Oberösterreich, Salzburg, Waldviertel, Mostviertel und der Obersteiermark beliefern.

Warum 100% Bio unser Ziel ist!

Seit vielen Jahren wird die eigene Bio-Landwirtschaft in Unterschaden | Eferding biologisch bewirtschaftet - den Anstoß zur Umstellung auf Bio gab vor mehr als 30 Jahren Günters Onkel Hans - ein biologischer Saatgutzüchter und Bio-Pionier der ersten Stunde. Seit der Umstellung auf Bio im Jahr 1990 ist für uns klar, es gibt nur einen Weg und der lautet 100 % Bio in Österreich - der Umwelt, dem Klima und nachkommenden Generationen zu liebe. 


Die Vorteile von 100 % Bio 

Die Vorteile von 100 % Bio für die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt liegen klar auf der Hand. Was jedoch oftmals nicht bekannt ist, sind die versteckten Kosten die durch die konventionelle Landwirtschaft verursacht werden und die wir einsparen können, wenn wir Österreich zu 100 % biologisch bewirtschaften.

Die Vorteile der Bio-Landwirtschaft auf einem Blick:

  • Versorung und Herstellung von regionalen Lebensmitteln frei von chemisch-synthetischen Pestiziden die sowohl Umwelt, Tiere und auch uns Menschen auf Dauer schaden.
  • Erhalt der Biodiversität und Artenvielfalt > mehr dazu hier
  • Österreichweit höhere Standards in der Tierhaltung
  • Beachtliche Einsparungen an Treibhausgasen und folglich weitere finanzielle Einsparungen wegen geringerer CO2 Strafzahlungen
  • Massive finanzielle Einsparungen durch weniger Folgekosten (Reparaturkosten) für Schäden aus der konventionellen Landwirtschaft zum Beispiel bei der Wasseraufbereitung
  • Hohe Einsparungen an chemisch-synthetischen Pestiziden sowie Kunstdünger und Nitratemissionen zum Schutz und für gesündere Böden, Gewässer und Atemluft
  • Bessere Lebensumstände für uns alle und eine enkeltaugliche Umwelt 

Neben der eigenen Landwirtschaft mit rund 100 ha Fläche arbeiten wir derzeit mit mehr als 150 Partnerbetrieben zusammen und unterstützen zahlreiche Bio-Betriebe bei der Umstellung auf Bio. Denn was viele nicht wissen: Stellt ein Bauer von konventioneller Landwirtschaft auf Bio-Landwirtschaft um, dann muss er seine Ware zwei Jahre als konventionelle Ware vermarkten, obwohl er bereits nach Bio-Richtlinien arbeitet. Wir bieten diese Ware, gekennzeichnet als Umstellware , unseren Kunden an. Durch den Kauf von Bio-Umstellware förderst du 100 % Bio in Österreich und unterstützt einen Bauern während der kostspieligen Umstellungsprozesse. Auch dem Thema Lebensmittelverschwendung und der Reduktion des Fleischkonsums widmen wir uns bereits seit Jahren. 


„Nix wegwerfen“

Das ist gelebte Philosophie auf unserem Biohof. Durch eine gezielte Planung und eine genaue Absprache mit unseren Bio-Partnern können wir unseren Ausschuss mit 1 - 2 % ganz geringhalten. Und selbst dieser wird verkocht, verarbeitet, an karitative Einrichtungen abgegeben bzw. erfüllt als „letzter Rest“ in der hofeigenen Kompostieranlage noch einen wichtigen Zweck. Du möchtest mehr darüber erfahren, wie wir unseren Ausschuss so geringhalten können? Dann schau doch einmal bei unserem Beitrag „Nix wegwerden – Alles verwenden, nichts verschwenden“ vorbei.

Wissen, woher es kommt

Das ist gerade bei tierischen Lebensmitteln wie Fleisch unser Grundsatz. Deshalb gilt für uns: Wenn Fleisch, dann nur von ausgewählten Betrieben. Wir vertrauen daher bei unserem Fleisch auf ausgewählte Betriebe, die sich alle samt in Oberösterreich befinden und zudem meist über eine hofeigene Schlachtung verfügen. Die Tiere erhalten auf diesen Bio-Betrieben genügend Zeit zum Wachsen, haben ausreichend Bewegung und Platz für natürliches Sozialverhaltung.

Du möchtest mehr über unsere Frischfleisch-Lieferanten erfahren? Dann schau auf unserem Blog vorbei. Unter der Kategorie "Bio-Parnter" findest du unterm anderen Infos zur Bio-Fleischerei Höglinger aus Putzleinsdorf | Rohrbach von der wir seit vielen Jahren unser Schweinefleisch sowie Wurstwaren beziehen oder zur Familie Haslmayr aus Alkoven | Eferding (Foto unten: Christian Haslmayr mit seinen Angusrindern) die uns mit hochwertigem Angusfleisch beliefert. 


Ist 100 % Bio in Österreich überhaupt möglich?

Mit dem Thema "Wie kann 100 % Bio in Österreich gelingen und ist 100 % Bio in Österreich überhaupt möglich?" haben sich Wissenschaftler im Auftrag des Vereins für eine enkeltaugliche Umwelt beschäftigt und sind zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen. Ja eine flächendeckende Umstellung auf Bio in Österreich ist möglich, vorausgesetzt, dass wir unseren Fleischkonsum um 10 % reduzieren ODER um 25 % weniger Lebensmittel verschwenden. Zahlen, Fakten und Lösungsansätze wie das gelingen kann, findest du in unserem Beitrag "So gelingt 100 % Bio in Österreich". 

Danke für deinen Beitrag... 

zu 100 % Bio in Österreich. Gemeinsam mit unserer Bio-Partnerbetrieben und unseren Kunden haben wir unser Ziel 100 % Bio klar vor Augen und möchten auf diesem Wege einmal DANKE sagen. DANKE für dein Vertrauen und DANKE, dass wir mit deiner Hilfe mittlerweile 1.428ha, das sind ca. 2.000 Fußballfelder, biologisch bewirtschaften können. Jeder einzelne von unseren Kunden leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zu „100 % Bio in Österreich“.


Beliebte Beiträge

  • Der erste Salat am Biohof

    Bereits 30.000 Salatpflanzen werden Ende J&au...

    Ansehen

  • Schnell und doch gesund essen

    Kennst du eigentlich unsere hausgemachten Kös...

    Ansehen

  • 3 plus 1 Genuss-Aktion

    Haben Sie schon Ihren Nachbarn, Freunden und Arbei...

    Ansehen