Artikel aus Merkliste löschen?

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel aus der Merkliste löschen möchten?

Einkaufsliste
Merkliste
Einkaufsliste
Merkliste
loading...
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch Nutzung unserer Webseite und Dienstleisungen stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden.

Vegane Zuckerhutbowl

mit gerösteten Kichererbsen

Zuckerhut in Kombination mit regionalem Blaukraut und exotischen Kichererbsen ergibt eine wunderbar, leichte und vegane Bowl. Ausprobieren lohnt sich!

Schwierigkeit
leicht
Zeit
25 min. Gesamtzeit
Zutaten für Personen

Zutaten für 4 Personen


400 g Zuckerhut
250 g Blaukraut
2 Stk. Karotte
1/2 Stk. Gurke
60 g Sprossen, nach Wahl
400 g Kichererbsen, vorgekocht
2 TL Madras Currypaste
1/2 TL Salz
2 EL Nüsse
Dressing
4 EL Tahin
4 EL Sojasauce
4 EL Wasser
1 Stk. Knoblauchzehe, gehackt
1 Stk. Limette, davon Saft
Zutaten zu meiner Biokiste hinzufügen

Zubereitung

Zuckerhut, Blaukraut sowie das restliche Frischgemüse waschen, klein schneiden bzw. raspeln. 

Die vorgegarten Kichererbsen in eine weitere Schüssel geben, mit Gewürzen verfeinern und gut vermischen. Anschließend für ca. 10 Minuten auf mittlerer Flamme in der Pfanne rösten. Alternativ kann man die Kichererbsen auch ca. 15 Minuten im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.

Auch die Nüsse in einer Pfanne rösten. Für das Dressing einfach alle Zutaten in ein verschließbares Gefäß geben, gut durchschütteln. Die gerösteten Kichererbsen etwas abkühlen lassen und dann zusammen mit den verschiedenen Salatkomponenten und den gerösteten Nüssen bestreuen in einer großen Schüssel anrichten. 

Das Dressing gleichmäßig darüber verteilen.

 

Ähnliche Rezepte

  • Stangensellerie in Currysauce

    Schwierigkeit
    leicht
  • Würziger Pak Choi im Asiastyle

    Schwierigkeit
    leicht
  • Blaukrautstrudel mit Maroni und Tofu

    Schwierigkeit
    mittel