Artikel aus Merkliste löschen?

Sind Sie sicher, dass Sie diesen Artikel aus der Merkliste löschen möchten?

Einkaufsliste
Merkliste
Einkaufsliste
Merkliste
loading...
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch Nutzung unserer Webseite und Dienstleisungen stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden.

Vegetarisch grillen

Tipps zum fleischfreien Grillen

16.08.2021

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und die Reduktion von Fleisch sind eng miteinander verbunden und dennoch ist Fleisch für die meisten ein wichtiger Bestandteil auf jeder Grillparty. Dass vegetarisch Grillen nicht mit Verzicht, sondern mit neuen Geschmackserlebnissen verbunden ist, zeigen unsere großartigen vegetarischen Grillrezepte, die du bei unseren Bio-Rezepten findest. Wähle dazu einfach die Kategorie „Grillen“ aus und lass dich inspirieren.

Vegetarisch grillen ist vielfältig

Ein Klassiker beim vegetarisch Grillen sind bunt bestückte Grillspieße. So lassen sich Feta, Halloumi, Tofu und Co. super mit unterschiedlichsten Gemüsesorten wie Pilze, Zucchini, Melanzani, Tomaten etc. aufspießen und anschließend bei indirekter Hitze - sprich am besten über einem Bereich neben den Kohlen - grillen. Um das Herabtropfen des Käses zu verhindern, kannst du die Grillspieße auch auf Kohl-, Mangold- oder Maisblättern platzieren und sie so am Grill schützen. Auch Zuckermais zählt zu den Grillklassikern. Kurz vorgekocht, direkt auf dem Rost gegrillt und mit etwas Knoblauchöl oder Kräuterbutter bestrichen, schmeckt er besonders gut.

  • Biohof-Tipp: Statt klassischem Feta einfach den etwas milderen Manouri verwenden. Dieser hat eine festere Konsistenz und lässt sich deshalb leichter aufspießen. Ideal also für Grillspieße.

Ein besonders Geschmackserlebnis sind auch Gemüsesorten die direkt in der Glut gegart werden. Ein Klassiker ist hier der Folienerdäpfel. Aber aufgepasst! Auf die ungesunde und nicht gerade umweltfreundliche Alufolie kannst du getrost verzichten, und stattdessen Butterbrotpapier verwenden.

  • Biohof-Tipp: Auch Rote Rüben oder Sellerie schmecken hervorragend, wenn man sie im Ganzen direkt in der Glut gart, bis sie außen schwarz und durchgegart sind. Anschließend aufschneiden und den Inhalt herauslöffeln.

Es lassen sich auch eindrucksvolle Dessert wie zum Beispiel Schokokuchen in Orange am Grill zubereiten. Ein Klassiker sind auch gegrillte Bananen, die du einfach mitsamt der Schale der Länge nach aufschneidest, mit Schokolade füllst und anschließend grillst, bis die Schale der Banane schwarz ist. Auch Ananas und Wassermelonen Scheiben schmecken hervorragend vom Grill und eignen sich durch ihre Konsistenz auch zum Aufspießen auf Grillspieße.

  • Biohof-Tipp: Reibe deine gegrillten Wassermelonen- Stücke mit einer Mischung aus Rohrzucker oder Honig, fein geraspelter Zitronenschale und klein geschnittenen Minzeblättchen ein und genieße...

Vegetarisch grillen auf der Planke

Plankengrillen ist eine schonende indirekte Grillmethode, die sich perfekt zum Grillen von Gemüse eignet. Das zum Plankengrillen verwendete Holzbrett gibt dem Grillgut eine besondere Aromanote und schützt das Grillgut zugleich. Du möchtest mehr über vegetarisch grillen mit Planke erfahren? Dann schau in unserem Artikel „Feuer & Flamme fürs Plankengrillen“ vorbei.

Vegetarisch grillen mit gusseisernem Topf

Gerade voll im Trend und ideal, um ganze Gerichte zu grillen ist ein „Gusseiserner Topf“ auch Dutch Oven genannt. Diesen kannst du sowohl in einem Kugelgrill als auch über Lagerfeuer verwenden und er eignet sich neben dem Grillen und Schmorren auch zum Brot und Kuchen backen. Mehr Infos zum vegetarisch grillen mit Durch Oven findest du hier.

Vegetarisch grillen mit Fleischalternativen

Neben zahlreichen Gemüse- und Obstsorten sowie Käse gibt es natürlich Allerlei Fleischalternativen, die du grillen kannst. Eine große Auswahl an pflanzlichen Alternativen und vegetarischen oder veganen Zutaten wie Tofu und Co. findest du in unserem Online-Bioladen.
 


Marinieren beim Vegetarisch grillen:

Auch beim vegetarisch grillen spielt die Marinade eine besondere Rolle. Sie verleiht dem Grillgut ein besonderes Aroma und sorgt für ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Die drei Hauptzutaten einer Grillmarinade sind Öl, Säure und Salz. Gewürze, Kräuter Sojasauce und Co. sorgen für zusätzlichen Kick. Welche Marinade zu welchem Grillgut passt und auf was du achten solltest findest du in unserem Artikel „Die perfekte Grillmarinade“.

Wie du siehst, ist vegetarisch grillen oder manchmal auch vegan vielseitig, bunt und ein echtes Geschmackserlebnis. Du möchtest über aktuelle Rezepte auf den laufenden bleiben? Dann wirf einen Blick auf unsere Rezepte Sammlung oder folge uns auf Facebook und Instagram. Neben klassischen Grillrezepten wie Zucchini-Nudeln findest du dort auch außergewöhnliche Rezepte wie „pinkes Naanbrot“ und „Yacon-Apfelpuffer“.


Beliebte Beiträge

  • Obst und Gemüse richtig lagern

    Lebensmittel sind wertvoll, daher gibt es ein paar...

    Ansehen

  • Küchenkräuter verwenden und richtig pflegen

    Mit dem Aroma von frischen Kräutern lassen si...

    Ansehen

  • Feuer & Flamme fürs Plankengrillen

    Analog zum Slow Food gibt es das "Slow Grilli...

    Ansehen